Gauß-Markov Ausgleichsverfahren (Geodäsie/Vermessung)

Benjamin, Samstag, 20.10.2018, 12:27 (vor 26 Tagen) @ MichaeL

"Bei hinreichend guten Näherungswerten X_0 der Unbekannten, kann die Verbesserungsgleichung durch eine Reihenentwicklung nach Tayler an den Näherungswerten X_0 beschrieben werden, die nach den ersten Glied abgebrochen wird."

Für die gekürzten Beobachtungen l_Dach hätte ich gerechnet:
l_Dach=A*x_Dach

mit A als partielle Ableitung Phi nach X und für die Unbekannten X=[x1, x2, x3, ..., xi] die entsprechenden Näherungswerte einsetzen?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion