UTM in lokales System mit Maßstab 1 transformieren (Geodäsie/Vermessung)

Steffen, Donnerstag, 07.05.2020, 15:14 (vor 24 Tagen) @ Fobs

Hallo Wissende,
ich habe ein Thema was ähnlich dem hier diskutierten "UTM Koordinatensystem" gelagert ist.

Ich bin Programmierer einer kleinen Transformations-/Konvertierungssoftware.

Ich habe jetzt die Anforderung aus UTM/ETRS eine Transformation in ein lokales System mit Maßstab 1 zu ermöglichen. Damit sollen dann Planungen mit normalen CAD-Programmen (welche die Projektionsverzerrung nicht rausrechnen) möglich sein.

Rechentechnisch sehe ich das aktuell recht simpel:
- Berechnung des (durchschnittlichen) Maßstabfaktors in Abhängigkeit des Ostwertes
- Berechnung des "Höhenfaktors" über mittlere Geländehöhe
Diese beiden Parameter ergeben dann zusammen die Maßstabskorrektur.

Nun habe ich leider von praktischer Vermessung recht wenig Ahnung.
So stellt sich mir z.B. die Frage in welchen Koordinaten(Zahlen-)bereich man konvertieren sollte. Gut wäre vermutlich ein Zahlenbereich der weder nach GK noch nach UTM "aussieht".
Auch macht das Ganze sicher nur Sinn, wenn das Gebiet nicht zu groß ist.

Hauptfrage ist allerdings für mich wie groß ist der Bedarf an einer solchen Lösung?

Sollte man da auch eine Rücktransformation vorsehen? Dafür müsste man sich ja (irgendwo) zuverlässig UTM-Zone, Maßstab, X/Y-Verschiebung merken.

Gibt es da bereits einfache kostenlose Programme die so was erledigen?

Gruß Steffen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion