UTM in lokales System mit Maßstab 1 transformieren (Geodäsie/Vermessung)

rafl, Donnerstag, 07.05.2020, 17:04 (vor 24 Tagen) @ Steffen

Hallo Steffen,

der Bedarf nach solch einer Lösung ist sicherlich groß (größer als viele denken). Über das Thema wird momentan an mehreren Stellen im Zusammenhang mit der Einführung von BIM viel diskutiert. Dort ist das Problem, dass die meisten BIM-Programme (wie auch die meisten CAD-Programme) mit einem Maßstab <>1 nicht arbeiten können und auch nicht mit den vielen Vorkommastellen. Oft ist es auch noch so, dass die Planer ihr Koordinatensystem so drehen, dass eine Koordinatenachse parallel zu einer Bauwerksachse liegt und damit die Rücktransformation schwierig wird. Zwei Lösungsansätze, die momentan im BIM Umfeld diskutiert werden, sehen so aus, dass man im lokalen System mindestens zwei Punkte vorsieht, die auch über UTM-Koordinaten und evtl. die ellipsoidische Höhe verfügen und über die man dann wieder zurück transformieren kann. Die andere Alternative sieht einen Punkt vor (von dem dann auch die ellipsoidische Höhe bekannt sein muss) und eine separate Speicherung des Drehwinkels.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion