Avatar

Bestimmung von Aufbaustärken im Straßenbau (Geodäsie/Vermessung)

philipp ⌂, Glinde, Thursday, 16.02.2012, 20:33 (vor 4011 Tagen) @ AWO

Hallo Andy,

ich meinte zuletzt eigentlich das Leica TC1103 - mein altes Gerät bis letzten Sommer.
Das gleiche hat meiner Meinung nach auch Priller im Einsatz. Als 1-Mann-Gerät ist es dabei nicht so der Hit, weil es gerne mal dauert, wenn es einen verloren hat...


Das S6 kann DGM... denke ich! ;)
Hab ich mich ehrlich gesagt noch gar nicht so mit beschäftigt, aber gehört/gesehen hab ich das glaube ich schon mal...

Ich hatte zuletzt per Achse/Gradiente/Querprofile einen beliebigen Punkt auf der neuen Straßendecke angesteuert und kontrolliert, ob die Decke stimmt (und ob mein S6 eine solche Kontrolle einfach hinbekommt :) ).

Tja - das geht super!
Er zeigt mir jederzeit on-the-fly Station, Achsabstand und Höhenunterschied zur Sollhöhe an (am Aufnahmepunkt, nicht auf die Gradiente bezogen). Wurde die Deckenhöhe zur Profilbildung genutzt (was ja der Normalfall sein sollte), sollte delta-h also 0 betragen - was bei mir auch tatsächlich so angezeigt wurde (natürlich selten genau 0, eher so +-0,00x). Haben wir also mal wieder perfekt gebaut!!! :D

In gewisser Weise spannt die Kombi "Achse/Gradiente/Profile" ja auch ein DGM auf. Das, was man darunter allerdings klassischerweise versteht, soll aber eben auch funktionieren (wie du schon sagst), nur kam ich da noch nicht zu mangels Einsatzmöglichkeit...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion