Laien-Frage: Grenzstein Koordinaten im ALKIS-Shop? (Allgemeines)

dias, Vogtland, Freitag, 31. März 2017, 12:59 (vor 176 Tagen) @ Steffen

Hallo Steffen,

ich kenne QGIS nicht, da ich ein "richtiges" Gis habe (ArcGIS).
Wenn es mit diesem freien QGIS-Programm möglich ist WMS-Daten einzubinden
ist das natürlich toll. Vielleicht probiert Guido es ja mal und kann uns
dann berichten...

Mir ist aber noch was anderes aufgefallen:
Die frei zugänglichen ALKIS Daten enthalten immer nur die Grenzlinien, aber nicht
die Grenzpunkte. Wenn eine Grenzlinie stark abknickt, weiß man in etwa wo ein Punkt ist.
(Egal mal ob das ein abgemarkter Punkt ist oder nicht...).

Wenn aber Grenzpunkte auf einer relativ geraden Linie sind wird es schwierig diese
am Bildschirm zu lokalisieren, sprich deren Koordinaten zu ermitteln. Weil ich nicht
genau erkenne wo genau jetzt die Linie leicht abknickt.


Die Grenzpunkte sind in den kostenpflichtigen WMS-Daten enthalten. Dieser Zugang
muss beantragt werden, und es wird auch die Berechtigung geprüft.
Und: es ist ziemlich teuer, in Sachsen kostet ein Jahr glaub ich um die 400 €.

Also da ist man mit vielleicht 50-60€ für eine DXF-Datei besser bedient.
Ist jedenfalls meine Meinung...


VG Matthias


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion