Koordinatenumrechnung (Geodäsie/Vermessung)

Michael Brandt @, Montag, 23.04.2007, 18:28 (vor 5064 Tagen) @ MichaeL

Hallo Michael

Vielen Dank schon mal für die Antwort. Natürlich verstehe ich auch jede Menge Spaß, auch einfache Vermessungstechniker können das. :-P

Also um die entstandenen Fragen zu Beantworten leg ich einfach mal los.
In der Datenbank können für ein und denselben Punkt Koordinaten in GK als auch UTM vorliegen oder bei einigen gibt es nur eine GK Koordinate bzw. nur eine UTM Koordinate.

Um das angesprochene Overlay-Format einmal ein bisschen besser zu beschreiben hab ich mal den Link zum Geogrid-Viewer Handbuch herausgesucht. Auf den Seiten 28-35 wird das Overlay-Format beschrieben.

Handbuch des Geogrid-Viewers mit Overlay-Beschreibung

Hier mal ein Beispiel von einem TP (entnommen aus den Datenbeständen des Landesvermessungsamtes NRW).

TP 7110:
Gauß Krüger (PreuLa): Rechts 2548564,090 ; Hoch 5654073,490
Gauß Krüger (Netz '77): Rechts 2548564,210 ; Hoch 5654073,560
UTM (ETRS '89): East 338091,224 ; North 5654559,472

Unsere Gauß Krüger bzw. UTM Koordinaten in der Datenbank sehen genauso aus, nur die nun folgende geographische Koordinate müßte ich eben über Formeln/Transformation erzeugen.

Geographisch Koordinate: XKoord 6.69149705 ; YKoord 51.01976922

Bisher gefundene Quellen: http://www.ipf.uni-karlsruhe.de/trafo/trafo.pdf

Einfach heißt: Mit dem doch für mich sehr theoretischen Ansatz der gefundenen Formeln hapert es bei mir mit der Umsetzung. Da kommt wohl wieder sie Sache mit dem nicht vorhandenem Studium ins Spiel. :-( Wie sieht eine Formel aus, in der ich die mir gegebenen Rechts & Hoch bzw. East & North Werte einsetze.

Nachtrag
Ich war den ganzen Tag im Außendienst und deshalb bisher keine Zeit zu antworten. Jetzt haben sich unsere Antworten bzw. Recherchen quasi überschnitten.

Die Seite von Axmann kenne ich. Aber auf der von mir eben genannten Seite (Handbuch des Geogrid-Viewers mit Overlay-Beschreibung) ist eine genaue Beschreibung. Es gibt zwei Arten in denen das Overlay-Format vorliegen kann, einmal im binären Code und einmal im ASCII Code.
Für mich ist nur der ASCII Code interessant.

In der von Dir gefunden Datei "Hirsch.ovl" sind Koordinatendatensätze vorhanden, wie ich sie am Ende auch gerne haben möchte.

Mal schauen wies weitergeht, ich werde grad noch Phillip antworten.

Gruß, Michael

DieGeodäten: Postings zusammengelegt...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion